EMMA - Revolutionärin der Schmuckbranche

Hochwertiger Schmuck gehört zu den emotionalsten Konsumartikeln unserer Zeit. Allein das Aufsehen, um Verlobungs- Hochzeits- oder Freundschaftsringe jeglicher Art, lässt einen schnell verzweifeln, wenn man einen Gedanken an das damit verbundene Leid verschwendet.

Völlig unreflektiert gibt Mann oder Frau ein paar hundert Euro aus, um etwas *Besonderes* zu verschenken oder selbst zu besitzen.

Auf die drastischen ökologischen Auswirkungen und die Tatsache, dass schon 6-jährige in Lateinamerika für uns stundenlang unter Tage geschickt werden, weisen Portale wie Aktiv gegen Kinderarbeit hin.

 

Dennoch ist die Nachfrage nach den “Schmuckstücken” ungebrochen. Enthusiastische UnternehmerInnen, die neu denken und den Wandel beschreiten, sind daher wahrlich Gold wert, um Schmuck ohne ‘WENN’ und ‘ABER’ tragen zu können.

Emma begann bereits als Kind nach Wegen zu suchen, sich umweltfreundlich zu verhalten. Durch ihren Anthropologie- Hintergrund wurde ihr Bewusstsein dafür geschärft, wie wichtig es ist zu wissen, woher und wie (endliche) Ressourcen gewonnen werden; zu begreifen, dass ganze Bevölkerungsgruppen und Landschaften durch die Bewirtschaftung von Gold- und Silberminen leiden.

 

Als sie begann, sich näher mit dem Thema zu beschäftigen, war es für sie die logische Entscheidung, statt handelsüblichem Sterling Silber und Gold, recycelte Varianten zu beziehen. 

 

So verarbeitet Emma Edelmetalle aus Altgold, medizinischer Ausrüstung und Geschenkartikeln von regionalen Produzenten. Ein Punkt, der mir besonders gut gefällt!

 

Denn Emma gehört zu den (noch) wenigen Personen, denen die Problematik unserer langen, emissionsintensiven Transportwege bewusst ist. Wir brauchen dringend wieder mehr Regionalität und Emma engagiert sich selbst dafür, im Schmuck-Bereich auf Alternativen aufmerksam zu machen - und sie mit Wild Fawn Jewellery selbst zu schaffen.  Mittlerweile ist die Gründung des nachhaltigen Schmucklabels aus London schon über drei Jahre her.

Seitdem konzipiert sie zeitlose, faszinierende Schmuckstücke, welche durch ihr zartes Design und oft geometrisch anmutende Formen unwiderstehlich sind - auch für uns!

Die filigranen Ringe, Ohrringe, Armbänder und Ketten bestechen durch ihre Eleganz und  können von ihren Trägerinnen zu jedem Outfit kombiniert werden. Jedes einzelne Kunstwerk ist ein Unikat und garantiert auch in der Herstellung die Vermeidung der Ausbeutung von ArbeiterInnen sowie unnötige Emissionen. Mit viel Liebe werden sie von Hand in London gefertigt.

Bei uns findet ihr Wild Fawn Jewellery Stücke, welche uns und unsere Kundinnen besonders überzeugt haben - alles aus recyceltem 925-Sterling Silber. Viel Spaß beim Stöbern! :-)

Entdecke die öko - fairen Schmuckstücke von Wild Fawn Jewellery...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ökostrom und Windgas

beziehen wir von Greenpeace Energy

 Von Herzen vielen Dank für Eure Sympathiebekundungen !

Unser Konto betreut die GLS Bank

Ihr erreicht uns unter kontakt@moralisches-angebot.de